10. Dezember 2016 um 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr: Quellen-Boxturnier – Länderkampf Hessen gegen Baden-Württemberg

plakat-boxen_2016_01Vier Jahre nach der letzten Veranstaltung in Bad Wildungen im Rahmen des Quellencups 2012, findet wieder eine Boxveranstaltung der Extraklasse in Wandelhalle statt. Länderwettkampf Hessen gegen Baden-Württemberg mit 10 – 12 Kämpfen in der Eliteklasse mit allen Landesmeistern und einigen deutschen Meistern. Zudem zeigt sich der Nachwuchs aus Bad Wildungen und Korbach, der im Rahmen des Vorprogramms in den Ring steigt.

• Ab 11 Uhr: Eintreffen der Athleten, offizielles Wiegen und Kampfzusammenstellungen
• 14:00 Vorpgramm:  Quellen-Boxturnier mit max. 8 Kämpfen von Nachwuchsboxern des VfL Bad Wildungen e.V. sowie von Inter Korbach e.V. gegen Gegner aus Hessen
• Offizielle Begrüßung
• 16:00 Uhr: Beginn Länderkampf  Hessen : Baden-Württenberg mit 10-12 Kämpfen der Eliteklasse. Im Anschluss Ehrung für die besten Kämpfer und Überreichung der Pokale

“Rock im Park Indoor“ am Samstag, 1. Oktober 2016: ReCartney – eine der besten Beatles-Coverbands kommt zurück in die Wandelhalle!

recartney-toba_2013

Der Herbst rockt: Am 1. Oktober ist eine der besten Beatles-Coverbands nach fast drei Jahren wieder in der Wandelhalle “on stage” – mit mehr als nur einem Stiefel voll mit den beliebtesten Hits der legendären “Fab Four”.

“ReCartney” spielt in ganz Europa, hat unter anderem bei über 260 Shows auf der Europatournee des Musicals “She loves me” mitgespielt.

Ein ReCartney Konzert besteht wie beim Meister selbst neben Solo Meisterwerken wie zum Beispiel  „Live and let die“, „Band on the run“, oder „Hope of deliverance“ zum Großteil aus Songs der legendären „Beatles-Ära“.

Hier wird aber keinesfalls nur nachgespielt oder gedoubelt!  Die erfahrenen Musiker von ReCartney verleihen der Show durch eigenes Profil musikalische
Überraschungsmomente und augenzwinkernde Showeinlagen.

ReCartney_live_Foto_Sabine MichalakDen Besucher erwartet bei ReCartney keine angestaubte Oldie-Show, vielmehr eine energetische Rock-Show in modernem Soundgewand. In einer rasanten Tribute-Show verspricht ein dramaturgisch abgestimmtes Repertoire Abwechslung und Höhepunkte. Der Unterhaltungsfaktor ist dabei ebenso lebendig wie der Ex-Beatle selbst“.

Diese in Europa einzigartige Paul McCartney Tribute Show lässt zurückblicken auf legendäre Songs der letzten fünf Jahrzehnte. Zu ihrer Show sagen ReCartney selbst: „Für Paul McCartney- und Beatles-Kenner ein Leckerbissen, für Interessierte eine musikalische Entdeckungsreise in eine der erstaunlichsten Discographien der Pop-Geschichte: Sir Paul McCartney“!

Die heimische Formation „Looking Back“ sorgt bereits im Vorprogramm für Nostalgie pur – mit den besten Rock-Klassikern der 60er- und 70er- Jahre wird die Band dem Publikum kräftig einheizen.

Der Eintritt wird an der Abendkasse 15,00 € und im Vorverkauf 11,00 € kosten. Außerdem wird besondere Plätze auf der Logenbühne geben. Der Logenplatz ist für 20,00 € zu haben.

Vorverkaufsstellen sind ab 1. September die Tourist Info Büros in Bad Wildungen und Reinhardhausen und im Quellencafé in der Wandelhalle.

Samstag, 30. Juli 2016, 19 Uhr: Folk im Park

Das internationale Festival für Folk und Weltmusik findet am Samstag, 30. Juli 2016 ab 19 Uhr statt. Im Musikpavillon an der Wandelhalle (bei Regen in der Wandelhalle) gibt es drei Konzerte vor einzigartiger Kulisse: 19.00 Uhr “Caro Kiste Kontrabass”: Lieder zwischen Polka und Chanson. 20.20 Uhr “Yael Deckelbaum”: Poetische Songs aus Israel. 21.45 Uhr “Flook” – die irische Supergruppe der Neunziger: Irish Folk vom Feinsten. Eintritt: 18,00 €, Wochenendkarte mit Preisvorteil (unter 16 Jahren frei).

Caro Kiste Kontrabass (D) – Lieder und Chansons

karoMit dem hierzulande etwas eingestaubten Begriff des Liedes wird mal aufgeräumt: Seit 2009 machen Caro Kiste Kontrabass deutsche Lieder, die nicht nur unter die Haut, sondern auch gleich bis ins Tanzbein durchdringen. Ob Chanson oder schmutziger Blues, wilde Polka oder relaxter Jazz: Caro Kiste Kontrabass verpacken pfiffig-intelligente Texte in alles, was ihnen recht ist, und bedienen sich nach Lust und Laune an Instrumenten aus aller Welt. Das Ergebnis der bunten Mischung ist nicht nur stimmig, sondern macht auch eine Menge Spaß. Ohrwürmer garantiert!


Yael Deckelbaum (Israel): Singer/ Songwriter-Musik zwischen Folk und Pop

yaelWunderschöne eingängige Songs mit tiefgehenden Texten im Spannungsfeld zwischen Folk, Singer/Songwriter-Musik und Pop präsentiert die israelische Sängerin Yael Deckelbaum, nur mit ihrer Gitarre begleitet. Eine berührende Musik von einer großen Stimme!

Flook (Irland): New Irish Folk

flookFLOOK – die “Supergruppe” der Neunziger Jahre – meldet sich nach Babypause zurück und hat nichts von ihrer Energie eingebüßt. Die Flöten von Brian Finnegan und Sarah Allen, die Gitarre von Ed Boyd sowie die Bodhrán von John Joe Kelly haben einen gemeinsamen Sound definiert, der nicht nur eine ganze Generation junger Musiker inspirierte, sondern auch für viele Folkfans der Soundtrack einer ganzen Dekade war.

Samstag, 28. Mai 2016: “Grönemeyer meets Westernhagen” bei “Rock im Park”

Deutschrock vom Feinsten, und vom Original kaum zu unterscheiden: In diesem Jahr sind die besten Tibute-Coverbands mit den unverwechselbaren Titeln von Herbert Grönemeyer und Marius Müller-Westernhagen zu Gast bei “Rock im Park” im Kurpark von Bad Wildungen. GROENLAND und MARIUZZ werden dem Publikum ordentlich einheizen.

Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass ab 18 Uhr. Tickets im Vorverkauf kosten 11,00 €, an der Abendkasse 15,00 €. Auch die VIP-Lounge im Mart-In ist wieder geöffnet. Für 20,00 € gibt es zusätzlich zur Musik noch ein Glas Sekt zur Begrüßung und einen reservierten Sitzplatz mit bester Sicht auf die Bühne und Getränkeservice am Tisch.

Vorverkaufsstellen: Tourist Info Büro, Brunnenallee 1, Bad Wildungen; Tourist Info Büro, Hauptstr., Reinhardshausen; Quellencafé, Wandelhalle Bad Wildungen; Sportheim, Grüner Weg, Alt-Wildungen; oder über www.reservix.de 

Und das sind die Bands:

groenemeyer_teaser

GROENLAND: Bernd W. Wuttke ist DIE Grönemeyer-Stimme! Das Original zählt zu den erfolgreichsten unter Deutschlands Rockstars. Immerhin hat er in Deutschland, Österreich und der Schweiz nicht weniger als 25 Mal Platin für seine Alben eingeheimst. Wer seine Stimme kennt, würde eigentlich nicht für möglich halten, dass es dafür Vergleichbares gibt. Aber Bernd W. Wuttke exerziert das mit seiner Herbert-Grönemeyer-Coverband immer wieder vor. Wuttke ist in Deutschland beileibe kein Unbekannter. Bis 1989 galt er nämlich als die Grönemeyer-Stimme des Ostens. Vorher studierte er in Weimar Gesang und Klavier, tourte mit der Band Zoe viele Jahre durch die ehemalige DDR und erreichte Topplatzierungen in den Hitparaden. Und immer wieder wurde vom Publikum Grönemeyer verlangt. GROENLAND nennt sich das Grönemeyer-Coverprojekt, mit dem Wuttke durchschlagende Erfolge feiert. Mit einer achtköpfigen Formation im Rücken läuft das Grönemeyer-Double zur absoluten Hochform auf. Von „Currywurst“ bis „Mensch“ werden alle bekannten Hits des Ruhrpott-Rockers auf eine Art und Weise präsentiert, dass die Fans in schiere Verzückung geraten.

Mariuzz

MARIUZZ – die Westernhagen-Tribute&Double-Show No.1: Marius Müller-Westernhagen ist eine Ikone der deutschen Rock-Geschichte. Provokant und exaltiert, seine Musik und Texte authentisch, immer am Puls der Menschen. Er war der erste deutsche Musiker, der auf Tourneen ganze Stadien mit hunderttausend Fans füllte. Gigantische Bühnenbauten, die man sonst nur von internationalen Megastars kennt. Es gibt in Deutschland einige sehr gute MMW-Tribute-Bands, bei denen man das Feeling des echten WESTERNHAGEN hat, wenn man die Augen schließt – aber es gibt nur EINEN, bei dem man das Gefühl nicht verliert, wenn man die Augen wieder öffnet! Die optische und musikalische Übereinstimmung ist sensationell – selbst bekannte WESTERNHAGEN-Studio- und Tour-Musiker-Legenden wie Helmut Zerlett, CharlyT., Jay Stapley, Markus Wienstroer, Raoul Walton, Mel Collins etc. begleiten MARIUZZ zu besonderen Anlässen exklusiv auf der Bühne. Näher am Original geht dann wirklich nicht mehr ! MARIUZZ spielt bewusst mit der frappierenden optischen Ähnlichkeit und verblüfft das Publikum immer wieder mit seiner perfekten Show, die mit exzellenten Live-Musikern, einem detailgetreuen Bühnenoutfit, der typischen Westernhagen-Gestik und sehr viel Liebe zum Detail auf der Bühne zelebriert wird. Lassen Sie sich von MARIUZZ die großen Hits des Deutsch-Rock-Idols wie „Sexy“, „Freiheit“, „Willenlos“, „Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz“, „Wieder hier“ u.v.a.m. auf beeindruckende Art und Weise näher bringen! Man muss es live erlebt haben! Und nach dem Konzert sieht man immer öfter im Publikum jemanden seinen Nachbarn antippen: “War das jetzt der Echte?”

Freitag, 11. März 2016, 19.30 Uhr: Rock-Acoustic-Duo “Sixtyfour” wieder im Quellencafé

sixtyfour„Kleine Rocknacht mit Sixty-Four“ –  Ein Rock-Acoustic-Duo der Extraklasse, spielt am Freitag, den 11. März live die besten Rocksongs der Musikgeschichte. Ulf Gottschalk, Sänger, Keyboarder und Gitarrist der nordhessischen Kultrockband „Rockmachine“ und Harry Stingl, Gitarrist der Band´s „San-a-tana“ und „Chip´n Steel“, haben sich zu einem Rock-Duo zusammengefunden und es nach Ihrem gemeinsamen Geburtsjahr (Sixty-Four) benannt.

Die Stimme von Ulf Gottschalk erinnert an Bon Jovi, das Gitarrenspiel von Harry Stingl an Eric Clapton. Stücke von deutschen Rocklegenden wie Westernhagen, Lindenberg, Ärzte oder auch von internationalen Stars wie Sir Elton John, Bon Jovi, Robbie Williams, werden an diesem Abend dargeboten. Dazu gehören herausragend gitarrenlastige Titel wie “Cocaine” oder “After Midnight”, bekannt von Größen wie “Slowhand” Eric Clapton. Sehr spannend ist die Bandbreite von fast besinnlichen Liedern wie “Hymn” (Barcley James Harvest) bis zu fröhlichen Mitreißern wie “Summer of 69” (Bryan Adams) oder dem romantischen Bill-Withers-Song „Ain´t no Sunshine“.  So trifft virtuoses Gittarrenspiel auf exzellenten Gesang.

„SixtyFour“ kramt all die wundervollen Songs raus, die sich anfühlen, „als würde die Zeit stillstehen…“.

Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr). Der Eintritt kostet € 5.00.